Empfohlen

Willkommen auf den Seiten der HEYLIGEN FRAWE LATTE ad HAmmaburg!
Wir sind der Zusammenschluss aller Hamburger Schiffbaustudenten und zugleich auch die Fachschaft Schiffbau an unserer Universität der TU Hamburg.


Falls du dich für ein Studium des Schiffbaus an der TUHH interessierst, möchten wir dich einladen auf folgenden Seiten mehr über uns und das Studium zu erfahren:

Infos für Studieninteressierte

Falls du dich bereits für ein Studium des Schiffbaus entschieden hast und dich fragst: Wann? Was? Wo? Wie? – Dann besuche doch folgende Seite

Infos für Studienanfänger


Falls du etwas auf der alten Website suchst, diese findest du immer noch unter
alt.hf-latte.de.
Bei Fragen und Anmerkungen zur neuen Website einfach ans HOK wenden!

IWR 2021 abgesagt

IWR 2021 abgesagt

Mit größtem Bedauern müssen wir verkünden, dass die IWR 2021 in Bremen leider nicht stattfinden kann. Wir hoffen, dass wir nach zwei Jahren ohne dieses Event, dieses im nächsten Jahr erneut aufleben lassen können.

Vorstellung des Projekt BARKASSE

Vorstellung des Projekt BARKASSE

Uns wurde ein interessantes Projekt zugetragen von dem wir denken, dass es auch für andere Studierende von Interesse sein könnte. Das Projekt Barkasse beschäftigt sich mit nachhaltiger Mobilität auf Flüssen und transformiert dabei eine alte Barkasse in einen Prototyp für maßvolle, langsame, saubere und nachhaltige Mobilität auf Flüssen. Für weitere Informationen klicken sie bitte hier.

SMI Sprechtag der STG am 29. Oktober 2021

SMI Sprechtag der STG am 29. Oktober 2021

Nach langem Warten soll in naher Zukunft endlich wieder eine SMI-Sprechtag das studentische Leben bereichern. Das Lattenvolck sei aufgerufen, sich den Termin doppelt im Kalender zu unterstreichen und passende Arbeiten einzureichen, um die Latte auf ein neues würdig zu vertreten. Den offiziellen Call for Papers findet ihr hier.

WALergebnisse

WALergebnisse

Die Wahlergebnisse wurden veröffentlicht und ihr habt in der Schiffbautradition fleißig abgestimmt. Die Ergebnisse für den neu gewählten FSR sowie für das StuPa, in welchem wir wieder gut vertreten sind, findet ihr auf der Website des AStA.

LXX. Jubiläum H.F. Latte

LXX. Jubiläum H.F. Latte

Hiermit sey erneut eyn jeder an das anstehende groszartigste Eventum des Jahrez erinnert:

Am 30. Thage des vhierten Mondes, feiert Ihre Frawe den ewigjungen LXX. Geburtstag.
Hierzu möge eyn jeder Lattenjünger mit groszer Potenz erscheynen.

Noch eynmal zusammengefasst:
Was? 70. Latten-Jubiläum
Wann? Freitag, den 30.04.2021, 19:00 Uhr
Wo? Link per Mail! – Falls Ihr keine erhalten habt fragt einfach das HOK.

Rege Teylnahme erwahrtend,

Eyn derzeyth ampthierendes LXXI. HOhes ORdenskapitularium der HEYLIGEN FRAWE LATTE ad HAmmaburg,

IWR 2021 verschoben

IWR 2021 verschoben

Leider kann die IWR(International Waterbike Regatta) 2021 in Bremen zum geplanten Zeitpunkt im Mai aufgrund der aktuellen Corona Lage nicht stattfinden. Von Seiten der Organisatoren ist angedacht, die IWR auf den Zeitraum vom 25. bis 29. August 2021 zu verlegen. Wir hoffen, dass im Sommer eine Abordnung die Ehre der Latte auf den Bremer Gewässern verteidigen kann und freuen uns auf einen schönen Wettkampf.

STG Stipendienvergabe durch die Curt Bartsch-Stiftung

STG Stipendienvergabe durch die Curt Bartsch-Stiftung

Die Schiffbautechnische Gesellschaft (STG) hat sich zusammen mit der Curt Bartsch-Stiftung dazu entschlossen, bedürftige Studierende der Schiffs- und Meerestechnik durch die Vergabe zweier Stipendien finanziell zu unterstützen. Für weiteren Informationen und Voraussetzungen zum Stipendium klicken Sie HIER.

Winterexpedition nach Norwegen

Winterexpedition nach Norwegen

Bereyts eyne Woche nach dem grandiosen LXIX. Ordensfest, machten sich am fünfzehnten Thage des letzten Mondes anno MMXIX 27 tapfere Lattenjynger um eyn maszlos potentes LXIX. HOhes ORdenskapitel auf den Weg in nördliche Gefilde, um die Juwelen der dortigen Schiffbauindustrie aufs gründlichste zu inspizieren.
Mit drei motorisierten Gespannen und an Bord mehrerer kraftfahrzeugtragender vehicula maritimae bereysten IHRE Anhänger das Reych der Wikinger und bestaunten Firmen der Offshore-Industrie, Reedereien, Werften und Zuliefererbetriebe sowie schiffbauliche Forschungseinrichtungen und mehrten darüber hinaus ihr Wissen über die maritime Technik, insbesondere bei der Nutzung alternativer Brennstoffe wie z.B. Ammoniak.