Empfohlen

Willkommen auf den Seiten der HEYLIGEN FRAWE LATTE ad HAmmaburg!
Wir sind der Zusammenschluss aller Hamburger Schiffbaustudenten und zugleich auch die Fachschaft Schiffbau an unserer Universität der TU Hamburg.


Falls du dich für ein Studium des Schiffbaus an der TUHH interessierst, möchten wir dich einladen auf folgenden Seiten mehr über uns und das Studium zu erfahren:

Infos für Studieninteressierte

Falls du dich bereits für ein Studium des Schiffbaus entschieden hast und dich fragst: Wann? Was? Wo? Wie? – Dann besuche doch folgende Seite

Infos für Studienanfänger


Falls du etwas auf der alten Website suchst, diese findest du immer noch unter
alt.hf-latte.de.
Bei Fragen und Anmerkungen zur neuen Website einfach ans HOK wenden!

IWR 2019 – Zweiter Regattatag

IWR 2019 – Zweiter Regattatag

Der zweite Renntag startete mit den Halbfinalrennen. Imperator und Reynold haben in allen Rennen gut abgeschnitten und haben sich für die Finalrennen gut plaziert. Tine konnte bei FSB nur noch mit einem Treter antreten und nach dem Accelerationlauf musste sie aufgrund technischer Probleme von der DLRG an den Steg geschleppt werden. Somit konnte sie nicht mehr am long distance Rennen teilnehmen. Auch für Reynold war dieses Rennen wenig erfolgreich. Nach einem guten Start bereiteten die Wellen große Probleme und in der vierten Runde war schließlich so viel Wasser über die Bordwand geschwappt, dass er mit negativem Freibord in Richtung Schilf trieb. Für Imperator hingegen war der gesamte Tag sehr erfolgreich. Mit großem Abstand konnte im long distance der erste Platz errungen werden und auch im Bollard Pull wurde mit einer Durchschnittszuglast von 88 kg eine beachtliche Leistung erbracht. Trotz eines sehr verspäteten Starts konnte auch Paul dank sehr motivierter Treter im long distance noch eine gute Platzierung erreichen.

IWR 2019 – Erster Regattatag

IWR 2019 – Erster Regattatag

Der erste Renntag startete bewölkt mit einer leichten Brise, welche den Steuerleuten ein wenig geschickt aberverlangte. Als der Wind nachließ wurden auch die Starts einfacher und es war kein Problem im Zeitplan zu bleiben. Die Rennen konnten ohne viel Diskussion gestartet und gewertet werden. Gefahren wurden die Qualifikationsrennen im 100 & 200m Sprint, Slalom und Forward-Stop-Backward. Morgen geht es mit den Semifinals, sowie Pfahlzug- und Beschleunigungsmessungen weiter.
Die Lattenboote kamen, bis auf Clementine ohne Schäden durch die Vorläufe. Clementine erlitt leider beim FSB, kurz hinterm Start einen Kettenblattabknicker. Im Rerace konnte sie jedoch ihr Potenzial voll ausnutzen. Begleitet wurde der heutige Renntag von einem Fernsehteam des NDR. Der Beitrag wird am 1. Juni im DAS! Magazin zwischen 18:45 – 19:30 zu sehen sein.

Photos & text by SLM

Wasseranreise zur IWR

Wasseranreise zur IWR

Abfahrt!
Gestern gegen halb eins legten die zwei Tretboote und ihr Begleitboot in Harburg ab. Hinaus auf die Süderelbe Kursrichtung Ratzeburg.
Es liegen rund 140 Kilometer vor ihnen.

Gute Reise und immer eine handbreit Wasser unterm Propeller!

Photos by SLM

Besichtigung der ENERGY OBSERVER

Besichtigung der ENERGY OBSERVER

Gestern hatten einige Lattenjünger die Möglichkeit die ENERGY OBSERVER zu besichtigen, das erste energetisch komplett autonome Wasserfahrzeug der Welt.


Hier findest du weitere Informationen zum Projekt ENERGY OBSERVER.

IHR Volck trauert

IHR Volck trauert

Mit tiefem Bedauern mussten wir den Verlust

SEiner Finiten Elementanz

Prof. Dr. mult. Eike Lehmann (OX)

am 14. Januar 2019 zur Kenntnis nehmen.

Als jahrelanger Unterstützer IHRER Lattenjünger stand uns Professor Lehmann beim Bau des Doppelbodens sowie bei der Einrichtung des Zeichensaals stets zur Seite. Auch seine höchst interessanten Vorlesungen, zuletzt zur Geschichte des Schiffbaus fanden großen Gefallen bei den Studierenden. Zahlreiche Promotionen, Diplom- und Studienarbeiten kamen so über die Jahre zustande. Nicht zuletzt aufgrund seines Engagements für den Studiengang Schiffbau und die Latte während und nach dem Umzug an die Technische Universität Hamburg-Harburg, wird ihn IHR Volck in Ehren halten.

In Demut,
Eyn derzeyth ampthierendes LXIX. HOhes ORdenskapitularium der HEYLIGEN FRAWE LATTE ad HAmmaburg,

Christian Fragner        OXOXOX
Christopher Krause    OXOX
Helene Lünser               OX

Nachruf
Eike Lehmann

BesichtING WTD71 in Kiel (Bundeswehr)

BesichtING WTD71 in Kiel (Bundeswehr)

Interesziertes Volck!

WIr konnten fyr euch eine gar intereszante BesichtING am 09.01.2019 organisieren.

Hauptpunkt wird dabei die Besichtigung des Vibrations- und Schockzentrums sowie der außer Dienst gestellten Fregatte „Karlsruhe“ (F112) sein.

WIr dyrfen 16 Plätze besetzen, es entscheidet das Lattenlos.

Anmeldung unter folgendem Wegweyser:

ANMELDUNG

Bodega-Abend

Bodega-Abend

Bereits am VI.then Thage des IX.then Mondes fand neben der SMM eyn Bodega-Abend mit der Firma Damen  Shipyards statt. Nach eynem spannenden technischen Vortrag von Christoph Steinbach, der als Hydrodynamic Specialist bei Damen Marine Components in Hamburg tätig ist, gab es wie immer ein reychhaltiges Büffet und kühle Getränke. Der gemütliche Ausklang des Abends, fand im Doppelboden statt.

Wir bedanken uns bei DAMEN für den gelungen Abend!

Der nächste Bodega-Abend wird in der OE-Woche, am 18.10.18, stattfinden. Eyn jeder Lattenjünger und Interessierte sey herzlich eyngeladen dieser Veranstaltung beyzuwohnen.

IWR 2019

IWR 2019

Die HEYLIGE FRAWE LATTE ad HAmmaburg hat IHREM Volcke und allen Schiffbauern Europas eine gar wunderbare Nachricht zu verkündigen:
Die XL. International Waterbike Regatta wird von IHREN Jüngern ausgerichtet!
Der Ort des Geschehens wird der Küchensee in Ratzeburg sein.

Für mehr Informationen (die in Kürze zur verfügung stehen) folge man folgendem Wegweyser: http://iwr2019.de

english below

Weiterlesen Weiterlesen

Besuch aus östlichen Gefilden

Besuch aus östlichen Gefilden

Auf der SMM wurde heute morgen ein Kooperationsvertrag für Lehre und Forschung im Schiffbau zwischen der Sankt Petersburger State Marine Technical University (SMTU) und unserer Uni, der TUHH, unterzeichnet. Diesem Event wohnte das HOhe ORdenskapitularium nebst einiger Lattenjynger sowie auch russische Studenten bei. Bereits am gestrigen Thage fanden die Gäste aus dem fernen Osten den Weg in IHR Reych und nutzen die Chance um Hamburg im Besein einger Lattenjynger beim gemütlichen Fähre fahren kennenzulernen.