Aktuelles


Ablauf OE-Woche

Willkommen an der TUHH liebe Schiffbau-Ersties,

Wir freuen uns sehr, dass ihr euch für den schönsten Studiengang an der TUHH entscheiden habt.

Den Ablaufplan für alle Ausflüge, Orientierungseinheiten, Kennenlernabende und Parties findet ihr in diesem PDF:


Rostock Open 2017

Eine sehr überschaubare Zahl von Lattenjüngern machte sich dieses Jahr auf in die Rostocker Gewässer um dort an die Erfolge vergangener Jahre anzuschließen.
So fuhren wir mit 2,833333 Booten zur Regatta (Reynold wurde für den Schleppversuch um 1 m gekürzt und provisorisch fahrbereit gemacht) um IHREM Namen Ehre zu bereiten.
Durch Proteinreiche Ernährung und Isotonische Getränke gestärkt konnten gute Ergebnisse erzielt werden:



Paul:         1. Long Distance, 2. 100 m Sprint, 3. Slalom    → Gesamtsieger!
Imperator:    2. Long Distance, 3. 100 m Sprint, 4. Slalom    → Gesamt 3. Platz
Reynold:    3. Long Distance, 4. 100 m Sprint, 2. Slalom    → Gesamt 2. Platz



Trotz einzelner Ausnahmen funktionierte das in diesem Fall sehr jung besetzte Team hervorragend zusammen und die IWR Erprobten Ersties traten Paul zum Gesamtsieg!
Der gekürzte Reynold Rumpf reproduzierte die Schleppversuchsergebnisse im Wettkampf:
Das Boot ist wesentlich langsamer geworden, fährt sich aber witzig. Hier stehen demnächst noch größere Neuerungen an
Die guten Ergebnisse verdanken wir leider teilweise dem Pech des Rostocker Teams:
AnnaX kassierte im Slalom einen 5. Platz und Kenterte dann auf der Langstrecke.



Nächstes Jahr werden die Karten neu gemischt!


Wir sind zurück von der IWR 2017 in Ilawa

 


Die diesjährige International Waterbike Regatta (IWR) fand in Ilawa (Polen) vom 25. bis zum 28. Mai statt

Diese, übrigens mit bestem Wetter ausgestattete, Regatta verlief sehr spannend, da einige Boote in ihren Parade-Disziplinen versagten und andersherum sonstige Verlierer auf einmal zu Gewinnern wurden. Auch neue Boote wie Ikarus (Kiel), Erlkönig (Bremen) und ein um einiges besser funktionierender Karbonat (Türkei) überzeugten.

Insgesamt nahmen 18 Teams aus vielen verschiedenen Ländern mit 36 unterschiedlichsten Tretbooten teil.

Für unsere Boote verliefen die Rennen meist sehr vielversprechend, jedoch ging der Gesamtsieg dieses Jahr an Rektor (Polen, Gdànsk University), gefolgt von Karbonat (Türkei, PRU) auf Platz 2.

Reynold wurde zusammen mit Imperator Dritter.

Paul von Lämmersieth konnte sich den 8. Platz sichern und Clementine landete auf dem 17.

 

Einzelne Tagesberichte, die genauen Ergebnisse und Fotos findet ihr hier!

Insgesamt wurde die IWR von den Danzigern bestens organisiert.
Wir freuen uns auf die nächste Regatta in Zagreb und sind gespannt darauf, was es dort für neue Ideen, Tretboote und Teams zu sehen gibt.


Habemus HOK

Es möge eyn jeder IHRER Lattenjünger und Freund der Latte freydig vernehmen, dass am gestrigen Thage eyn neues in höchstem Maße potentes XIII. HOhes ORdenskapitel der HEYLIGE FRAWE LATTE ad HAmmaburg-HArburgensis gewählt wurde.
Die Wahl fiel auf folgende omnipotente Personen:

 

Stephan Schelter
Laurie May
Frederike Lehmann

 

Druckansicht | Sitemap | Impressum | TUHH